§ 116b SGB V: GBA konkretisiert Marfan-Syndrom

 

Am 30.06.2015 ist die Konkretisierung des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) nach § 116b SGB V in Kraft getreten. Somit können Leistungserbringer nunmehr drei Indikationen beim Erweiterten Landesausschuss beantragen. Im Februar 2014 sowie im Dezember 2013 hatte der GBA die Versorgung von Patienten und Patientinnen mit gastrointestinalen Tumoren und Tumoren der Bauchhöhle sowie Tuberkulose und Mykobakteriose konkretisiert. Der im Januar 2015 gefasste Beschluss zu den gynäkologischen Tumoren (bösartige Krebserkrankungen der weiblichen Unterleibsorgane sowie Brustkrebs) ist dagegen noch nicht in Kraft, da diesbezüglich Mitte Juni 2015 noch weitere Änderungen vorgenommen wurden. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass dies zeitnah die vierte ASV-Konkretisierung werden wird.

 

 

 

Claudia Mareck
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Medizinrecht

 

 

 

<< zurück zum newesarchiv